Für Familiengerichte

Christoph Wüstenhagen (Pädagoge)

Berufsvormundschaften, Ergänzungspflegschaften, Verfahrensbeistandschaften

Das Kindeswohl als Handlungsmaxime bei möglichst weitgehender Einbeziehung des Kindeswillens sind die zentralen Aspekte, die in der Arbeit der Verfahrensbeistandschaft in Kindschaftssachen wichtig sind. Als zertifizierter Verfahrensbeistand kann ich eine pädagogisch fundierte Perspektive vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe einbringen, um subjektive wie objektive Kindesinteressen zu vertreten und zur Geltung zu bringen.

Zudem biete ich berufsmäßig geführte Vormundschaften bzw. Ergänzungspflegschaften an, die hilfreich sein können, z.B. wenn

  • keine ehrenamtlichen Einzelvormunde verfügbar sind
  • im Einzelfall absehbar intensivere Begleitung erforderlich ist
  • sich zwischen Herkunftsfamilie und Jugendamt Spannungen aufgebaut haben

In enger Zusammenarbeit mit dem Helfersystem setze ich mich für das Wohl der Kinder ein, die Entwicklung von Perspektiven und Lösungsansätzen für die jungen Menschen sowie ihre Familien kann ich unterstützen und begleiten.

In meiner Arbeit nehme ich Bezug auf systemische, aktivierende und sozialräumliche Konzepte. Empathie, Respekt und Wertschätzung sind notwendig als Basis für Vertrauen, gerade für Menschen in schwierigen Situationen.